Offenes Dorfforum Vossenack - Entstehung und Entwicklung

Entstehung und Entwicklung ab dem Jahre 2012

In der ersten Dorfkonferenz am 27.04.2012 wurde von Bürger/innen aus Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand neben der Erarbeitung der Stärken und Schwächen des Heimatortes sowie der Ideensammlung für eine erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auch über die Gründung eines Dorfforums diskutiert. Im Rahmen der Vorbereitungen auf die Teilnahme am Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2013“ wurde Ende 2012 der Gedanke aus der Dorfkonferenz vom 27.04. wieder aufgegriffen, die Möglichkeiten zur Bildung eines Dorfforums auszuloten. Sinn und Zweck dieses Gremiums sollte sein, das aktuelle Engagement von Bürgerinnen und Bürgern auch über die Teilnahme am Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2013“ hinaus zu erhalten. Eine kleine Gruppe aus dem Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“ erhielt den zusätzlichen Auftrag, das Thema des Offenen Dorfforums mit möglichen Ideen und Vorschlägen zu besetzen. Im Januar 2013 wurden die Ergebnisse dem Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“ vorgestellt und beschlossen, diese Gedanken mit in die zweite Dorfkonferenz am 12.04.2013 zu nehmen. Innerhalb der Dorfkonferenz wurde das Thema „Gründung eines Offenen Dorfforums“ diskutiert und neben möglichen Aufgabenfeldern folgender weit gefasster Rahmen erarbeitet:

Das Dorfforum soll offen sein für alle Bürger/innen, für Vereine/Gruppierungen sowie für Organisationen und Firmen aus Vossenack, Raffelsbrand und Simonskall. Es ist vereinsunabhängig und politisch nicht gebunden. Das Offene Dorfforum wird generationenübergreifend agieren, d.h. im Fokus des Forums stehen alle Bürger/innen von der Jugend bis zu den Senioren. Das Forum soll organisatorisch an den VDV (Vereins- und Dorfgemeinschaft Vossenack e.V.) angeschlossen sein. Die Mitwirkung der Bürger/innen im Offenen Dorfforum ist auf freiwilliger Basis.

Zum Abschluss der Dorfkonferenz meldeten sich 18 Bürger/innen für die Mitarbeit im Offenen Dorfforum. 17 Aktive trafen sich am 23.04.2013 zur ersten Gesprächsrunde, in der die folgenden zusätzlichen sowie differenzierten Rahmenbedingungen für die Aktivitäten im Offenen Dorfforum besprochen und mehrheitlich verabschiedet wurden:

  • Das Offene Dorfforum erstreckt sich auf Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand.
  • Jede/r Ortsbewohner/in, alle Vereine/Gruppierungen sowie alle Organisationen und Firmen aus Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand finden im Offenen Dorfforum die Möglichkeit, ihre/seine Ideen vorzustellen und um Unterstützung zu werben.
  • Personen, die außerhalb von Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand wohnen, sind als Gäste im Offenen Dorfforum willkommen.
  • Die Ideen/Vorschläge werden im Offenen Dorfforum diskutiert und unter Umständen ergänzt bzw. modifiziert.
  • Das Offene Dorfforum holt bei Bedarf Spezialisten zur Entscheidungsfindung hinzu.
  • Im Offenen Dorfforum wird geprüft, ob ortsansässige Vereine/Gruppierungen von den Ideen/Vorschlägen betroffen sind. Wenn ja, so werden diese an den zuständigen Verein bzw. an die Gruppierung mit der Bitte um eigene Entscheidung weitergeleitet.
  • Das Offene Dorfforum ist nicht das ausführende Organ. Das Forum begleitet die Projekte, wenn ausreichende Unterstützung von Aktiven vorhanden ist.
  • Aus den Dorfforumsteilnehmer/innen und Gästen bilden sich Arbeitsgruppen, die einzelne Projekte angehen und erfolgreich gestalten wollen.
  • Alle Aktivitäten innerhalb des „Offenen Dorfforums“ sind freiwillig. Diese Freiwilligkeit geht so weit, dass ein jede/r Teilnehmer/in zu jedem beliebigen Zeitpunkt entscheiden kann, sich aus dem Offenen Dorfforum ohne Angabe von Gründen zurückzuziehen.
  • Die in den beiden Dorfkonferenzen (27.04.2012 und 12.04.2013) erarbeiteten Ideen und Vorschläge werden alle im Offenen Dorfforum besprochen und anschließend mehrheitlich über deren Umsetzung entschieden.

Weiterhin wurde im ersten Gespräch des Offenen Dorfforums entschieden, die noch bis zum Besuch der Bundeskommission „Unser Dorf hat Zukunft 2013“ verbleibende Zeit für eine optimale Vorbereitung der Ortspräsentation zu nutzen. Am 15.06.2013 erlebte unser Heimatort einen besonderen Tag, der nicht alljährlich auf der Agenda steht. Alle Beteiligten gaben ihr Bestes, um unseren Heimatort im Wettstreit mit weiteren 23 Dörfern aus dem gesamten Bundesgebiet vorzustellen. Am 26.06.2013 veröffentlichte das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Bewertungsergebnisse. Unser Heimatort wurde im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2013“ mit der Bronzemedaille auf Bundesebene ausgezeichnet. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Ist unser Heimatort doch mit 2589 Dörfern bundesweit gestartet. 2011 wurde Vossenack mit der Goldmedaille auf Kreisebene (Kreis Düren) ausgezeichnet, Gold erhielt es in 2012 auf Landesebene (NRW) und die Bronzemedaille auf Bundesebene (BRD) im Jahre 2013. Die Übergabe von Bronzemedaille und Urkunde erfolgte am 24.01.2014 im Rahmen der Grünen Woche in Berlin.

Nach den Aktivitäten im Rahmen des Dorfwettbewerbes nahm das Offene Dorfforum die Themen aus den beiden Dorfkonferenzen zum Anlass, die ersten Arbeitsgruppen zu bilden. Dies waren die Gruppen „Jugend“, „Kommunikation“ und „Dorfrundgang“. Als ersten Erfolg konnte die Fertigstellung des „Dorfrundganges“ gemeldet werden. Dies wurde durch die bereits im Vorfeld geleisteten Arbeiten von Eifelvereinsmitgliedern sowie Aktiven aus dem Verkehrsverein möglich. Die Route des „Dorfrundganges“ kann auf unserer Internetseite „wir sind vossenack.de“ eingesehen werden. Möchte jemand eine Streckenkarte mit Informationen in den eigenen Händen halten, so kann er diese in den ortsansässigen Geschäften abholen. Die Gruppe „Jugend“ erarbeitet gemeinsam mit der Jugendbetreuung der Gemeinde Hürtgenwald sowie Jugendlichen aus unserem Ort Möglichkeiten, einen neuen Jugendtreffpunkt in Vossenack einzurichten. Hier wurde von Jugendlichen im Rahmen der Eigeninitiative ein Bauwagen gekauft und selbst renoviert und eingerichtet. Die Gemeinde Hürtgenwald (hier insbesondere die Jugendbetreuung) sowie der Ortsvorsteher von Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand unterstützen die Jugendlichen mit Rat und Tat. Das angestrebte Ziel, Räumlichkeiten in einem Wohnobjekt bzw. in einem bestehenden Vereinsheim für einen Treffpunkt an mindestens einem Wochentag zu nutzen, bleibt weiterhin bestehen.

Die Gruppe „Kommunikation“ richtete bereits die Internetseite „www.wir-sind-vossenack.de“ ein. Laufend wird an der Aktualität gearbeitet. Unter anderem wird den Vereinen und Organisationen die Möglichkeit angeboten, ihre Veranstaltungstermine auf dieser Internetseite zu veröffentlichen. Weitere Gruppen wurden gebildet, die unter dem Thema „Ideenbörse/Dorfbörse/Kummerkasten“ sowie „Mehr Grün auf dem Grundschulhof“ ihre Gespräche aufgenommen haben. Die Arbeiten zum Thema „Ideenbörse/Dorfbörse/Kummerkasten“ wurden Ende 2013 bis auf weiteres ausgesetzt, da sich diese Gruppe nun vorrangig mit der Sammlung von Informationen zum Thema „Schließung Freibad Vossenack“ beschäftigt.

Interessante Ideen und Vorschläge, die in die Aufgabengebiete von ortsansässigen Vereinen oder der Gemeinde Hürtgenwald fielen, wurden mit der Bitte um Entscheidung und Umsetzung an diese weitergeleitet.

Im Jahre 2013 trafen sich insgesamt 106 Bürger/innen sowie Gäste zu sechs Gesprächen (ohne die internen Gruppentreffen) im Offenen Dorfforum.

Aktivitäten im Jahre 2014

Die folgenden Informationen geben einen kurzen Überblick über die Aktivitäten im Jahr 2014. Insgesamt wurde zu 11 Gesprächsrunden eingeladen. 173 Bürger/innen nahmen die Chance in die Hand, aktiv durch Diskussionsbeiträge bis hin zu Übernahme von ehrenamtlichen Aufgaben zum Wohl der Dorfgemeinschaft beizutragen.

Die Bemühungen des Offenen Dorfforums zur Bildung eines Fördervereins zwecks Beibehaltung des Freibades in Vossenack wurden belohnt. Drei aktive Bürger aus der Dorfforumsrunde erklärten sich bereit, im zu gründenden Förderverein federführend Aufgaben zu übernehmen. Dies war die Basis für weitere Gespräche, zu denen die Gemeinde Hürtgenwald eingeladen hat.

Letztendlich wurde die Gründungsversammlung zur Bildung des Fördervereins Freibad Vossenack e.V. am 31.01.2014 durchgeführt. Durch die geleisteten Arbeiten von über 1.300 Stunden seitens der Vereinsmitglieder sowie auch von Bürger/innen, die nicht als Mitglied ausgewiesen sind, konnten die jährlichen Kosten für den Betrieb des Freibades erheblich reduziert werden. Weitere Details können auf unserer Internetseite sowie auf www.freibad-vossenack.de entnommen werden.

Innerhalb des Offenen Dorfforums wurde die Diskussion i.S. Jugendarbeit fortgeführt. Die Aktiven in der Offenen Jugendarbeit der Gemeinde Hürtgenwald sowie die Gruppe „Jugend“ des Offenen Dorfforums verfolgen weiterhin das Ziel, eine feste Anlaufstation für die Jugend in unserer Heimatgemeinde zu schaffen. Die Gemeinde Hürtgenwald erhielt von der Sparkasse Düren eine Spende in Höhe von 60.000,00 Euro für den Einsatz in der Jugendbetreuung. Ein Drittel dieser Spende kann für die Jugendarbeit in Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand eingesetzt werden. Die verantwortlichen Personen arbeiten an den Details.

Häufiger wurde in den Dorfforumsgesprächen darauf hingewiesen, dass unsere Internetadresse aufgrund des Titels insbesondere für auswärtige Interessenten sehr schwer zu finden sei. Aus diesem Grund wurde über eine neue Internetadresse in einer Arbeitsgruppe diskutiert. Mit der Zeit wird unsere neue Internetseite www.vossenack.nrw die bisherige Seite www.wirsindvossenack.de ablösen.

Die Informationen auf unserer Internetseite wurden quantitativ sowie qualitativ laufend aktualisiert. Besonders zu erwähnen ist die Einführung der „Dorflinde“, der virtuelle „Dorfrundgang“, die Informationen zur Pfarrkirche und deren Glocken bis hin zu den Berichterstattungen über unsere Teilnahme am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Seit Juni 2013 besuchten unsere Internetseite über 24.000 Interessierte, dies ist ein Schnitt von monatlich über 1.250 Besucher. Dies sehen wir als Beweis, dass sich ein „Klick“ auf unsere Internetseite lohnt!

Die Teilnahme von Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand am Kreiswettbewerb 2014 „Unser Dorf hat Zukunft“ war erfolgreich. Unsere Orte/Ortsteile wurden mit einer Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille sowie den jeweiligen Urkunden und den Geldpreisen belohnt. Ein tolles Ergebnis. Aufgrund unserer Teilnahme am Bundeswettbewerb 2013 dürfen wir aber in den Jahren 2015 und 2016 nicht an den weiterführenden Wettbewerben auf Landes- bzw. Bundesebene teilnehmen. Aktive aus dem Offenen Dorfforum haben das Dorffest 2014 genutzt, um unsere freiwillige Runde den Dorffestbesuchern an einem Informationsstand zu erläutern. Erfreulich war, dass einige neue Bürger/innen die Gelegenheit wahrgenommen haben, Details über den neuen Wohnort zu erfahren.

Die folgenden beiden Aufgaben konnten wir in 2014 nicht umsetzen.

Wir wollten gemeinsam mit den Lehrpersonen, den Kindern und den Eltern den Grundschulhof mehr begrünen. Aufgrund fehlender Zeitkapazitäten seitens des Lehrerkollegium sowie der Eltern konnte dieses Ziel nicht erreicht werden. Die Maßnahme wurde nicht aufgehoben sondern in die Zukunft verschoben. Wir werden bei passender Gelegenheit einen neuen Versuch starten. Ferner wurde unser Ziel, die „Einführung einer Ideenbörse, Dorfbörse, Kummerkasten“, nicht erreicht. Diese Aufgabe konnte noch nicht umgesetzt werden, da die dafür notwendigen Personen (Kümmerer) innerhalb des Offenen Dorfforums z. Zt. fehlen.

Aktivitäten im Jahre 2015

Innerhalb des Offenen Dorfforums waren im Jahre 2015 folgende Arbeitsgruppen aktiv: „Gruppe JUGEND“; „Gruppe KOMMUNIKATON“; „Gruppe LEITBILD und GESAMTKONZEPTION“. Die Vielzahl der Gruppengespräche führte zur Reduzierung der Gespräche im Offenen Dorfforum. An fünf Terminen trafen sich insgesamt 55 Bürgerrinnen und Bürger, um die von den Gruppen erarbeiteten Vorschlägen zu diskutieren und ggfls. die weiteren Schritte abzustimmen.

Die gesteckten Ziele für 2015/2016:

  • Jugendtreffpunkt in Vossenack
  • Erstellung einer Kommunikationsplattform „DORFLINDE“
  • Erhalt des Freibades in Vossenack
  • Erarbeitung „Ideen- und Dorfbörse/Kummerkasten“
  • Die Erarbeitung und Erstellung einer Gesamtkonzeption mit dem Ziel, die bestehende Infrastruktur auch in den kommenden 10 Jahren in unserem Dorf zu erhalten.

Die „Gruppe JUGEND“ strebt weiterhin einen Jugendtreff in Vossenack an. Die „Offene Jugendbetreuung der Gemeinde Hürtgenwald“ hat ihre Ideen und Vorschläge in Absprache mit den verantwortlichen Personen der Gemeindeverwaltung konzeptionell dem Gemeinderat vorgestellt. Zu einem weiteren Informationsaustausch wurden Kinder und Jugendliche sowie Bürgerinnen und Bürger in das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Vossenack eingeladen. Hier wurden die einzelnen Vorschläge diskutiert und Prioritäten gesetzt. Zum Gesprächsende fanden sich aus der Versammlung heraus Frauen und Männer zusammen, die auf ehrenamtlicher Basis den weiteren Weg gemeinsam mit der Offenen Jugendbetreuung gehen werden. Das Ziel ist die Errichtung eines Jugendtreffs in Vossenack.

Die „Gruppe KOMMUNIKATION“ hat das Ziel (die Erstellung einer Kommunikationsplattform) erreicht. Auf unserer Internetseite www.vossenack.nrw (Kachel „Home“ und „Die Vossenacker Dorflinde“) ist unsere „Dorflinde“ zu sehen. Neben den Erläuterungen zur Namensgebung ist ebenso die Handhabung dieser Internetseite beschrieben. Die ersten Einträge sind vorhanden.

Die Badesaison 2015 war in unserem Freibad in Vossenack sehr erfolgreich. Durch das große ehrenamtliche Engagement von Mitgliedern des Fördervereins, aber auch der Einsatz von Bürgerinnen und Bürger aus unserer Dorfgemeinschaft, konnten die Kosten zur Unterhaltung des Freibades stark reduziert werden. Dazu beigetragen hat natürlich die hohe Zahl der Freibadbesucher, die erstmals in der über 40-jährigen Geschichte des Freibades die 10.000er-Marke mit 14.000 Besuchern überschritten hat. Auch in der Vorbereitung auf die Badesaison 2016 sind weitere Modernisierungsmaßnahmen sowie Investitionen vorgesehen, um die laufenden Kosten weiterhin zu senken. Ferner hat sich im Jahre 2015 ein Trägerverein gebildet. Der Förderverein des Freibades Vossenack e.V. (mit 80%) sowie die Gemeinde Hürtgenwald (mit 20%) sind Gesellschafter der Unternehmergesellschaft Freibad Hürtgenwald (UG, haftungsbeschränkt). Das operative Geschäft liegt in den Händen des Fördervereins. Die aus dem Betrieb eines Freibades entstehenden Aufgaben sind von den Mitgliedern des Fördervereins zu erfüllen. Weitere Informationen können der Internetseite www.freibad-vossenack.de entnommen werden.

Auch im Jahre 2015 konnte das Ziel, die Erarbeitung einer „Ideen- und Dorfbörse/Kummerkasten“, nicht erreicht werden. Begründet ist dies mit den fehlenden Personen, die sich diesem Thema annehmen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben!

Viel Zeit und Gesprächsbedarf wurde dem Ziel „Erarbeitung und Erstellung einer Gesamtkonzeption“ gewidmet. Acht Bürger/innen trafen sich regelmäßig. Dieser Personenkreis gab sich den Namen „Gruppe Dorfentwicklung“ im Offenen Dorfforum. Neben zwei Gesprächen im Jahre 2014 führten weitere sieben Runden im Jahre 2015 zu einem Zwischenziel. Vertreter der ortsansässigen Vereine und Gruppierungen sowie der im Dorf befindlichen Bildungseinrichtungen nebst Einzelpersonen wurden von der „Gruppe Dorfentwicklung“ zu einem Gedankenaustausch am 06. Nov. 2015 eingeladen. 34 Bürgerinnen und Bürger diskutierten über die Vorschläge zu Themen wie Leitbild, Bereiche, Entwicklungsziele, Handlungsfelder und Maßnahmen. Das erarbeitete Leitbild von Vossenack mit Simonskall und Raffelsbrand fand eine breite Zustimmung. Unser Leitbild wird im Jahre 2016 einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden. Wie der Fortgang zu den weiteren Themen ist, dies werden die Gespräche im Offenen Dorfforum aber insbesondere in der „Gruppe Dorfentwicklung“ zeigen. Das größte Thema an diesem Abend handelte über die „Zukunft der Vereine und Gruppierungen“ in unserer Heimat. Die Anwesenden bildeten vier Gruppen, die sich dem Thema sowie den vorgegebenen Fragen stellten. Nach einer regen Diskussion wurden die erarbeiteten Vorschläge und Ideen gesammelt. Alle Informationen wurden den Gesprächsteilnehmern in einem ausführlichen Protokoll zur Verfügung gestellt.

Neben den gesteckten Zielen im Zeitraum 2015/2016 wurden ferner weitere Themen (neue Ortseingangsschilder; Gestaltung Baptist-Palm-Platz; etc.) im Offenen Dorfforum besprochen. Die nach der Diskussion mehrheitlich getroffenen Entscheidungen wurden an die verantwortlichen Personen mit der Bitte um Umsetzung weitergeleitet.

Die Ziele für den Zeitraum 2016/2017 werden innerhalb der nächsten Gespräche des Offenen Dorfforums abgestimmt.

Aktivitäten im Jahre 2016

Im ersten Gespräch des Dorfforums am 26.01.wurden folgende Ziele für das Jahr 2016 gesteckt:

  • Veröffentlichung unseres Leitbildes im 1. Halbjahr 2016
  • Die ersten Gespräche innerhalb der jeweiligen Bereiche (siehe Grundstruktur unserer Konzeption) werden geführt.
  • Laufende Aktualisierung unserer Internetseite „vossenack.nrw“
  • Mitwirkung bei der Neugestaltung des Grundschulhofes (Begrünung, Obstbaumpflanzung etc.)
  • Renaturierung „Am Weierchen“
  • Bildung eines Jugendforums innerhalb des Offenen Dorfforums, um den Jugendlichen unserer Heimatgemeinde eine personelle Plattform zu geben.

Die „Gruppe JUGEND“, die „Gruppe KOMMUNIKATION“ sowie der „Arbeitskreis Dorfentwicklung“ (neuer Name für den „Arbeitskreis Leitbild und Gesamtkonzeption“) nahmen sich der Ziele an. Das Offene Dorfforum traf sich zu vier Gesprächen, in denen die jeweiligen Ergebnisse aus den Gruppen bzw. Arbeitskreisen vorgestellt und bei Bedarf verabschiedet wurden. 40 Bürger/innen haben an den Gesprächsrunden teilgenommen. Neben den Dorfforumsgesprächen trafen sich regelmäßig die Aktiven in den Gruppen bzw. Arbeitskreisen. So trafen sich die zehn Aktiven des „AK Dorfentwicklung“ zu neun Gesprächen, darunter auch zum Gespräch am 25.11.2016 mit den Vertretern der Vereinen/Gruppierungen und der dörflichen Bildungseinrichtungen. In dieser Gesprächsrunde diskutierten die 24 Gesprächsteilnehmer/innen u.a. über die Zusammenarbeit der Vereine und Gruppierungen, über die Erstellung einer Informationsbroschüre der Vereine/Gruppierungen für Neubürger/innen, über den Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sowie über das Thema des Zusammenwirkens von Schulen/Kindergarten und Vereinen/Gruppierungen. Die erarbeiteten Ergebnisse wurden allen Teilnehmern mit der Bitte zugestellt, die bereits sofort umsetzbaren Vorschläge in den einzelnen Vereinsgremien zu besprechen und nach Möglichkeit aktiv umzusetzen.

Die Zielerreichung bzw. der Umsetzungsstand der Ziele aus 2016 ist wie folgt:

Veröffentlichung unseres Leitbildes innerhalb des 1. Halbjahres 2016

Der „Arbeitskreis Dorfentwicklung mit den VDV-Vertretern“ veröffentlichte das Leitbild im Monat Oktober auf unserer Internetseite „www.vossenack.de. Ferner verteilten die Vereine einen Flyer sowie ein Zusatzschreiben an alle Haushalte in Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand. ERGEBNIS: Ziel erreicht.

Die ersten Gespräche innerhalb der jeweiligen Bereiche (siehe Grundstruktur unserer Konzeption) werden geführt.

Die Gruppe „Bevölkerung + Vereine + Kommunikation + Demografie“ erfüllte ihr Ziel aufgrund der Durchführung des Vereinsgespräches am 25.11.16.
Die Gruppe „Versorgung + Mobilität + Arbeitsplätze“ konnte ihr Ziel durch das Sparkassengespräch am 16. Febr. 2016 erfüllen.
Die Gruppe „Tourismus + Kultur + Freizeit“ erfüllten das Ziel durch ihre Gespräche und Aktivitäten i.S. mehr Bänke für den Dorfrundgang.
Die Gruppe „Umwelt + Energie + Landschaftsgestaltung“ wirkt aktiv bei der Umgestaltung des Grundschulhofes mit. Die ersten Gespräche mit Schulleitung, Förderverein Grundschule, Vertreter der Gemeindeverwaltung wurden geführt.
ERGEBNISE: Ziele erreicht.

Laufende Aktualisierung unserer Internetseite www.vossenack.nrw

Die laufende Aktualisierung unserer Internetseite pflegt Stephan Geisser. Seit dem 01.06.2013 besuchten unsere Internetseite fast 68.500 Interessierte.
ERGEBNIS: Ziel erreicht.

Renaturierung „Am Weierchen“

Da sich der Grundstückseigentümer gegen die Renaturierung entschieden hat, ist eine Umsetzung nicht möglich. ERGEBNIS: Ziel nicht umsetzbar.

Bildung eines Jugendforums

Die Bildung eines Jugendforums sollte schrittweise in Verbindung mit der Errichtung des neuen Jugendtreffs in Vossenack erfolgen. Ferner sollten die Erfahrungen aus den Diskussionsrunden innerhalb des Jugendforums der Gemeinde Hürtgenwald einfließen.
ERGEBNIS: Ziel noch nicht erreicht.

Das bereits im Jahre 2015 angestrebte Ziel, die Errichtung eines neuen Jugendtreffs in Vossenack, steht kurz vor der Umsetzung. Das Team der Jugendbetreuung der Gemeinde Hürtgenwald avisiert die Einweihung des neuen Treffpunkts (gegenüber dem Eingang zum Dorfgemeinschaftshaus) für den kommenden Sommer an.

Nach eingehenden Diskussionen in den Gruppen und Arbeitskreisen verabschiedete das Offene Dorfforum folgende Ziele für das Jahr 2017:

  1. In 2017 wird die Reihe der Gespräche mit den Vertretern der Vereinen/Gruppierungen und den Vertretern der Bildungseinrichtungen fortgeführt.
  2. Teilnahme am noch auszuschreibenden Kreis-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
  3. Die ersten Gespräche zur Erstellung einer Informations-/Vereins-/Neubürgerbroschüre werden geführt.
  4. Bildung eines Jugendforums (siehe auch Ziel in 2016).
  5. Aktualisierung des Dorffilmes (siehe auf unserer Internetseite www.vossenack.nrw )


Allen aktiven Bürger/innen im Offenen Dorfforum Vossenack-Simonskall-Raffelsbrand sowie in den einzelnen Arbeitsgruppen bzw. –kreisen gilt an dieser Stelle ein großer Dank für den ehrenamtlichen Einsatz.
im Januar 2017
i.A. des Offenen Dorfforums
Manfred Braun